DrĂŒcken Sie „Enter“, um den Inhalte zu ĂŒberspringen

Sonntag in Mariendorf: Spitzenpferde in der Gold-Serie

(mf) Mit neun Rennen, deren erstes um 13.00 Uhr gestartet wird, lĂ€utet Mariendorf den letzten Monat der Saison ein, der noch zwei weitere Renntage vorsieht. Sportlicher Höhepunkt ist einmal mehr ein mit stattlichen 20.000 Euro dotierter Lauf zur Gold-Serie, der wie so oft exzellent besetzt ist und deren neun Kandidaten zusammen fast eine Million Euro verdient haben. FĂŒr die Wetter geht es vorrangig um eine V7+ (3.-9. Rennen) mit der gewohnten Auszahlungsgarantie von 10.000 Euro.

Formpferde en masse

Wer Rennen in der V7+ sucht, bei denen man mit einer ĂŒberschaubaren Anzahl von Markierungen auskommen sollte, wird wenige Tage vor Nikolaus reichlich beschenkt, besonders fĂŒr Fans des GestĂŒt Lasbek gilt das. Josef Franzl bietet mit der zweimal in Folge zum Geldwechselkurs erfolgreich gewesenen 304 Sicilia, der bei allen sechs Lebensstarts in der Wette gelandeten 504 Theresita und der bei bislang neun Auftritten sechs Mal siegreichen und drei Mal disqualifizierten 602 Saluti (Foto) gleich drei Favoritinnen auf, die teilweise sogar das Potenzial zum Bankpferd besitzen. In diese Kategorie gehören auch der frisch ins Champion-Quartier gewechselte Ex-Lasbeker 405 Trogir (Michael Nimczyk) sowie der in der AbschlussprĂŒfung nach Klasse weit herausstehende, allerdings erstmals in einem Amateurfahren aufgebotene 905 Sir Robert (Sebastian GlĂ€ser). Die Kunst des Wetters wird darin bestehen, an den richtigen Stellen eine Alternative zu finden, denn dass alle fĂŒnf gewinnen, ist auch bei klaren Favoriten keine SelbstverstĂ€ndlichkeit. Markierungen, die man in den erwĂ€hnten Rennen einspart, kann man in der Gold-Serie (8. Rennen) setzen, denn dort geht es unter vielen Klassetrabern richtig offen zu. Wolvega-Gast 808 King Schermer (Michel Rothengatter), die doppelte Breeders Crown-Siegerin 806 Isla (Tim Schwarma) oder ihre auch schon hochdekorierte JahrgangsgefĂ€hrtin 807 Sunset boulevard (Michael Nimczyk) sind noch lĂ€ngst nicht alle Optionen.

pferdewetten.de-Sieger des Tages: 106 Pamela Anderson, gewann im neuen Quartier zweimal imponierend, kann hier zur Seriensiegerin werden.

pferdewetten.de-Platzpferd des Tages: 803 Ito, ging im vorangegangenen Lauf dieser Serie nach nicht ganz geglĂŒcktem Start noch gut genug, um es auch hier wieder in die Wette schaffen zu können.

pferdewetten.de-Außenseiter des Tages: 903 Alwine, wird trotz des aktuellen Treffers und toller Gesamtform in dieser Gesellschaft wohl zu lukrativer Quote zu haben sein.