Dr├╝cken Sie ÔÇ×EnterÔÇť, um den Inhalte zu ├╝berspringen

Memories

Heute dreht sich nach dem kleinen Ausflug in das Gest├╝t F├Ąhrhof zu Quijano und Alson wieder alles um das Thema Wetten. Die Rennen sehen einfach aus, allerdings war es noch nie leicht auf der Dortmunder Sandbahn richtig zu liegen. Beim letzten Renntag gab es allerdings gleich vier Treffer und einige der genannten Pferde sind wieder am Start.

Bevor am Sonntag Dortmund an der Reihe ist, wird es allerdings noch einmal sentimental. Erinnerungen an einen f├╝r mich pers├Ânlich ganz besonderen Sieg kommen hoch, denn im siebten Rennen (18:30 Uhr) in Meydan, der Dubai Dash Plate, l├Ąuft Stone of Destiny, Das Listenrennen f├╝hrt ├╝ber schnelle 1000 Meter und im Sattel wird unser guter Freund Adrie de Vries sitzen. Das ist aber nicht das Besondere an dem mittlerweile siebenj├Ąhrigen Wallach, sondern, dass ich auf diesem Pferd gesessen habe, als ich zum ersten Mal in England reiten durfte. Im Sommer 2019 gewann ich mit Stone of Destiny den Shergar Cup in Royal Ascot bei meinem allerersten Versuch. Vorher habe ich mir die Bahn auf der Playstation bei dem Game G1 Jockey genau angeschaut, das habe ich auch getan, bevor ich nach Tokyo geflogen bin. Dieser Plan ging auf. Es ist also nat├╝rlich kein Wunder, dass ich eine kleine Sympathiewette auf Stone of Destiny platzieren muss. Au├čerdem denke ich, dass er und Adrie sehr gut zueinander passen werden. Fingers crossed.

So nun geht es aber ab nach Dortmund. Der Start zum ersten Rennen wird schon fr├╝h morgens um 11:20 Uhr sein. Parol hat schon beim letzten Mal leicht gewonnen, schon damals dachte ich, dass das ein Elfmeter werden wird. Auch am Sonntag sieht es nicht viel schwerer aus, dennoch entscheide ich mich gegen ihn und f├╝r Amaranto. Lilli-Marie Engels nimmt zwei Kilo runter und auch die letzten Formen auf der Grasbahn sind gut. Au├čerdem zeigte er auch schon in Mons gute Leistungen. Ich tippe also auf Amaranto vor Parol.

Im zweiten Rennen gehe ich mit Victorio. Nicht nur seine Grasbahnformen sind gut genug, so wie er gelaufen ist, denke ich, dass ihm die Sandbahn liegen wird. Ohne Wenn und Aber: Das wird ein Sieg f├╝r Hannover.

Danach ├╝bt Domst├╝rmer f├╝r seinen Start in St.Moritz. Er war nicht nur im Ausgleich II platziert, sondern wurde auch zweiter im Schweizer Derby. Die Pferde von Christian Freiherr von der Recke werde ich zudem sowieso den ganzen Winter auf dem Wettschein haben. Er ist nicht nur ein echter Sandbahnexeperte, sondern hat auch eine sehr gute Allwetterbahn an seinem Stall in Weilerswist und kann so auch bei Minusgraden weiter galoppieren. Domst├╝rmer wird sich also sicherlich nicht blamieren.

Im vierten Rennen tippe ich auf den formstarken Camarov, der auch noch die Erlaubnis von Leon Wolff in Anspruch nehmen kann. Der Junge ist an diesem Tag sogar nahezu der beste Reiter vor Ort.

Das f├╝nfte Rennen ist besonders gut f├╝r alle Freunde von Spekulationen geeignet. Hellomyfriend kommt aus dem Stall eines jungen und ambitionierten Trainers. Die Pferde von F.X. Wei├čmeier haben eine gute Stallform im R├╝cken. Es k├Ânnte eine Leistungsexplosion geben.

Im sechsten Rennen entscheide ich mich ohne viel nachzudenken f├╝r Valle Dabirsim. Das Pferd ist gut genug, hat super Formen und einen starken Reiter.

Im letzten Rennen k├Ânnte es einen Favoritensieg geben. Shymay sollte die Siegerin sein. Meine Meinung.