Dr├╝cken Sie ÔÇ×EnterÔÇť, um den Inhalte zu ├╝berspringen

Der Super-Sonntag

Dieser Super-Sonntag wird als einer der wenigen Renntage in die Geschichte des deutschen Galopprennsports eingehen, an dem tats├Ąchlich fast ein Reitermangel geherrscht h├Ątte. Auch ich muss mich bei den ganzen Wettm├Âglichkeiten irgendwie fokussieren und da ich in Hannover vor Ort bin, um meinen Pflichten als Pferdepatenonkel gerecht zu werden, sind meine Wett-Tipps f├╝r euch heute auch auf die Neue Bult ausgerichtet. Nat├╝rlich ist aber auch die M├╝nchener Karte nicht zu vernachl├Ąssigen deswegen kommen hier meine Tipps in aller K├╝rze. Los gehtÔÇÖs.

In M├╝nchen geht es um 11:20 Uhr los. Die Sieger werden meiner Meinung nach Dishina, Ferragosta, Assistent, Suave Mali, Western Soldier, Maraseem/So Monnstruck, Emirates Flight, PlanteurÔÇÖs Whiskey und Estivo.

Das Bavarian Classic in M├╝nchen (Startzeit 14:05 Uhr) ist die erste und eine der wichtigsten Derbyvorpr├╝fungen des Jahres. Das Rennen ist richtig gut besetzt und hat in der Geschichte mit Walzertraum, Scalo, Lucky Speed, Isfahan, Wonderful Moon und Royal Youmzain ein paar Ausnahmepferde und ein paar Derbysieger gesehen. Im Jahr 2010 hat es au├čerdem sogar Samum gewonnen. Im Bavarian Classic sehen wir die Spitze des Jahrgangs allerdings leider oder T├╝nnes. Ich bin aber festgenagelt auf zwei Pferde, die ich schon im Winter bei den Festkursen angesagt habe. Das sind Maraseem von Andreas W├Âhler und der Schlenderhaner So Moonstruck von Markus Klug. Die beiden sollen das untereinander ausmachen.

In Hannover geht es mit dem ersten Rennen, einer P├╝rfung f├╝r dreij├Ąhrige sieglose Stuten los, um 13:50 Uhr los. Olpha hat schon ein Rennen im Bauch, das sollte hier reichen.

Im zweiten Rennen versuche ich es mit der ganzen Kondition von Libertadore und der Erlaubnis von Maike Riehl. Wenn der Wallach die Form von D├╝sseldorf erneut abrufen kann, dann sollte er hier vorne sein.

Danach hoffen wir auf einen Heimsieg von Evangelista, die beim Jahresdeb├╝t im Listenrennen als dreij├Ąhrige gegen die ├Ąlteren Pferde als f├╝nfte von Elf einen super starken Ansatz gezeigt hat. Das ist eine sehr schwere Aufgabe gewesen und meiner Meinung nach hat sie ungef├Ąhr 85 Kilo gezeigt. Damit sollte sie hinkommen.

Im ersten Listenrennen des Tages hoffe ich darauf, dass Maxim Pecheur mit Accola f├╝r das richtige Pferd seines Trainers Markus Klug entschieden hat.

Im f├╝nften Rennen denke ich, dass Peter Schiergen f├╝r die heimischen Interessen des Gest├╝t Br├╝mmerhof mit Agneta gl├Ąnzen wird. Es gibt in Deutschland nicht viele Rennen f├╝r Stuten ├╝ber die weite Distanz von 2000 Meter, deswegen treffen dort wahrscheinlich auch sehr gute Stuten aufeinander, die nicht gegen die Hengste laufen. In diesem Rennen werde ich ├╝brigens direkt im F├╝hrring zu finden sein, denn auch mein Patenkind Kalea steht vor ihrem Deb├╝t. Mit meinem Freund Rene Koplik im Sattel geht sie hier f├╝r Dr. Andreas Bolte an den Start. Gegen Agneta wird das wohl aber noch sehr schwer.

Der Ehrengast: Im zweiten Listenrennen des Tages f├╝hlen wir uns in Hannover sehr geehrt, dass Dermot K. Weld eine Stute aus Irland schickt. So etwas bekommt man nicht alle Tagen zu sehen und der Start von Emilie Gray wird f├╝r mich ein echtes Highlight werden. Die Trainerlegende besucht Hannover. Emilie Gray geht sogar mit Stalljockey Chris Hayes an den Start. Sie hat noch kein Blacktype, aber die Formen sind richtig gut. Mit einem vierten Platz in einem Gruppe III-Rennen auf dem Curragh sollte sie hier einen Treffer landen. Vorsichtig ausgedr├╝ckt wird das wohl ein Elfmeter ohne Torwart.

Danach gehe ich eine Risikowette auf The Riot aus dem Stall von Janine Beckmann ein. Der Wallach hat schon ein sch├Ânes Aufbaurennen in Sonsbeck absolviert und die Formen aus dem letzten jahr k├Ânnen sich auch sehen lassen. Shuichi Terachi nimmt noch f├╝nf Kilo runter.

Auch im achten Rennen versuche ich es mit einem Experiment. Mit Trainerwechseln habe ich in letzter Zeit immer sehr viel Gl├╝ck gehabt und auch Auensir geht das erste Mal f├╝r Jean-Pierre Carvalho an den Start.

Im letzten Rennen geht der Sieg meiner Meinung nach nur ├╝ber ein Pferd und das ist Afficionad aus dem Stall von Stefan Richter. Er wird hier den frischen Victorio schlagen.

Doch damit nicht genug, hier sind noch weitere Tipps f├╝r euch, denn der Super-Sonntag hat es in sich: Nicht zu vergessen ist n├Ąmlich nat├╝rlich das f├╝nfte Rennen in Leipzig (16:15 Uhr), denn hier sitzt Jozef Bojko in den Farben seines Ravensberger Derbysiegers Waldpark auf Wiesentau. In Longchamp kommt Mare Australis im Prix Ganay (16:25 Uhr) an den Start und in den englischen 1000 Guineas in Newmarket (16:40 Uhr) wird Mise En Scene die Siegerin sein. Meine Meinung.